Jetzt Anmelden zum:

Studienstart August 2019

Tierheilpraktiker Dein Traumberuf? Kein Problem wir bieten Dir den Studienlehrgang dazu in unserer sympatischen Ostschweizer Schule. nebenberufliche Ausbildung im Wochenend Unterricht und monalticher Studiengebührzahlung. Von Berufsverband BTS (Berufsverband Tierheilpraktiker Schweiz) zertifizierter Lehrgang. Jetzt starten in 48 Monaten abschliessen. Unsere Schweiz wohnhaften Dozenten freuen sich auf Dich.

Berufsbild: Tierheilpraktiker

Das Interesse und die Nachfrage nach naturheilkundlichen Behandlungsformen hat in der Öffentlichkeit – bei einer zunehmend belasteten Umwelt – immer mehr zugenommen.

Der Berufsstand des Tierheilpraktikers gewinnt neben dem Tierarzt mehr und mehr an Bedeutung. Tierheilpraktiker betrachten und behandeln ein Lebewesen als Ganzes.

Sie suchen bei Krankheiten und Störungen nach den Ursachen und behandeln diese ganzheitlich. Der Tierheilpraktiker, der ganzheitlich und im Einklang mit der Natur arbeitet, ist nicht nur ein traditioneller, sondern auch ein sehr moderner Beruf.

Mit seinem Einfühlungsvermögen und seinem fundierten Wissen schafft er eine Verbindung zwischen Körper und Seele.

Er berücksichtigt dabei auch die Beziehung zwischen Tier und Tierhalter.

Das Arbeitsgebiet des Tierheilpraktikers

Der Tierheilpraktiker ist überall dort gefragt, wo es Tiere gibt – sei es in der Landwirtschaft, in privaten Haushalten, in Pferdeställen, Tierheimen und Zoos. In der Landwirtschaft hat ein Umdenken eingesetzt, da die Verbraucher die Fleischproduktion immer kritischer sehen. Es stellen viele Landwirte auf artgerechte Tierhaltung um, wobei auch der Bedarf an alternativen Heilmethoden steigt, denn letztendlich muss sich der Mensch als Endglied der Nahrungskette mit Giftstoffen auseinandersetzen, die er zuvor dem Tier zugeführt hat.

Der Sportpferde- und Sporthundebereich greift ebenfalls vermehrt auf die alternativen Heilverfahren zurück. Bei Turnierpferden sowie Galoppern und Trabern sind Therapien gefragt, die effektiv und erlaubt (also kein Doping darstellen) sind. Hilfreich sind hier beispielsweise Bachblüten, Ernährung, Akuthomöopathie, Ausleitende Verfahren, Manual Therapie, Phytotherapie, Schüssler Salze oder Spagyrik.

Im Hundesport, sei es Schlitten-, Renn- oder ein anderer Turnierhundesport, sprechen die Tiere mit ihren rassespezifischen oder sportbedingten Problemen ebenfalls hervorragend auf die Therapien des Tierheilpraktikers an.

Auch im Privatbereich kommt die prophylaktische und beratende Funktion des Tierheilpraktikers zum Zug. Grundsätzlich kann jedes Tier, ob Grosstier (Pferd, Kuh) oder Kleintier (Hund, Katze) von naturheilkundlicher Behandlung profitieren.

So kann jeder Schüler, der eine besondere Affinität zu der einen oder anderen Tierart besitzt, seinen Vorlieben Rechnung tragen und sich auf die eine oder andere Spezies spezialisieren.

Studiendauer

48 Monate; Total 193 Ausbildungstage

Praktikum              

30h beim Tierarzt

70h beim Tierheilpraktiker BTS zertifiziert

Übungsgruppen – Fallberichte            

30 Stunden mit 10 dokumentierten Fallberichten (mit Klienten Unterschrift inkl. Selbstreflektion)

à mind. 2 Sitzungen.

30 Stunden Übungsgruppen oder Übungsbeispiele dokumentiert, die regelmässig während der Ausbildung abgegeben werden können.

Diplomarbeit                    

100 Stunden laut den Richtlinien Diplomarbeit.

Unterrichtsstunden:       

504 Std. = 72 Tage            Veterinärmedizin (Grundlagen, Vertiefung)

602 Std. = 86 Tage            Fachthemen (Bachblüten, Ernährung, Akuthomöopathie, AusleitendeVerfahren,

Manual Therapie, Phytotherapie, Schüssler Salze, Spagyrik)

203 Std. = 29 Tage            Ethologie (Grundlagen, Vertiefung, Verhaltenstherapie)

42Std. =      6 Tage            Allgemein (Recht, Tierschutz, Kommunikation, Existenzgründung)

Das Studium zum Tierheilpraktiker beinhaltet alle Tierarten Hund – Katze – Pferd – Nutztiere – Kleintiere, Schwerpunkt Hund, Katze & Pferd.

Studienkosten

Zertifizierter Lehrgang      Fr. 38’400.00 (4jährige Ausbildung – ca. 2x monatlich Unterricht)

48 Raten à CHF 800.00 = CHF 38’400.00 Monatlich im Voraus

Durchlaufplan – Unterrichtsfächer Tierheilpraktiker TEN – BTS zertifiziert:

Allgemein

BTS Gesetzeskurs, Humankommunikation, Existenzgründung

Ethologie

Ontogenese,  Phylogenese, Genetik, Erbanalagen, Ethogramm Ethologie, Verhalten

Grundlagen des Lernens & Lernmechanismen , Medicaltraining

Ausdrucks- Signalverhalten Grundlagen & Rassebesonderheiten , Hund, Katze, Pferd, Nutztiere, Kleintiere

Verhaltenstherapie und Haltungsoptimierung, Nutztiere, Pferde, Hunde, Katzen, Kleintiere

Agonistik

Medizin

Allgemeine und Spezifische: Physiologie, Anatomie, Pathologie von Nutztieren, Kleintieren, Hund, Katze, Pferd

Parasitologie, Immunologie, Virologie, Bakteriologie, Mykologie, Infektionslehre mit Zoonosen

Ernährungslehre und Diätetik, Tod- Sterbebegleitung, Körperliche Untersuchung & Anamnese

Fach

Bachblütentherapie, Schüsselertherapie, Spagyriktherapie, Mykotherapie, Phytotherapie, Aromatherapie, Homöopathie, Ausleitende Verfahren, Manualtherapie, Urtinkturen

Fragen zum Studium:

Themenauswahl

Name / Vorname

Emailadresse

Telefonnummer

Nachricht

Eine nette Überschrift