Bioresonanz im Einsatz bei Autismus und Hormonregulation

An diesem Freitag sind verschiedenste Heilpraktiker & Tierheilpraktiker mit Ihren Bioresonanzgeräten nach Tobel gepilgert…

Arkanum vitae hat zusammen mit Käthy Busiello, Master of Chin. Medicine – DELTA-Scan Instruktorin ein DELTA-Scan Bioresonanz-Seminar zum Thema Autismus und Hormonregulation organisiert.

Gelerntes

Spannend lauschten die Teilnehmer dem Seminar und allen wurde klar wie viele Zusätzliche Möglichkeiten dieses Gerät doch bietet!

In Zusammenarbeit mit einer Kinderärztin werden Frau Busiello immer wieder Autistische Kinder überwiesen nach Therapie mit Deltascan beginnen Sie langsam Fortschritte zu machen Sie schauen Dich an, beginnen zu sprechen, eine grosse Freude für die Eltern.

Ebenso in der Hormonellen Therapie, sei es bei Kindern mit auffälligem Verhalten oder Frauen mit Wechseljahr Beschwerden, sogar Männer hilft die Hormontherapie über Bioresonanz und zeigt erstaunliche Resultate.

Themen wie Autismus, Wechseljahr Beschwerden, Epilepsie, ADHS, Schilddrüsen unter/über Funktion können mit Deltascan angegangen werden.

Begeisterung

Die Therapeuten allesamt mit Jahrelanger Berufserfahrung tauschten sich neben dem Seminar begeistert aus und haben sich entschlossen, sich im halbjährlichem Rhythmus zur Weiterbildung zu treffen.

Vorfreude

Das Arkanum vitae Team vor allem Sandra & Markus Fust freuen sich das neu erlernte auf Ihrem Gerät umzusetzen, sei es in der Menschentherapie – Markus Fust oder in der Tiertherapie Sandra Fust.

Bioresonanz kurz erklärt

Diese Therapie arbeitet mit körpereigenen Frequenzen (Schwingungen) des Patienten.

Aus der Biophysik weiß man, dass die chemischen Abläufe im Körper von einem elektromagnetischen Energiefeld gesteuert werden. Mensch und Tier ist von diesem Energiefeld und hüllt.

Ein physikalisches Gesetzt: «zwei Wellen, die genau spiegelbildlich zueinander sind, schwächen sich ab und löschen sich aus»

Mit Hilfe eines elektronischen Gerätes, werden und die Schwingungen des Klienten gemessen und können als physiologische (normale) und pathologische (krankhafte) Schwingungen erkannt werden. Wodurch sich diese Geräte auch zur Problemfindung sehr gut eignen.

Die Pathologischen Schwingungen werden nun mit Hilfe der Bioresonanz Invertiert (umgedreht), die nun gesunde Frequenz wird in den Körper zurückgeleitet, wo es dann zu einer Abschwächung der pathologischen Schwingung kommen kann.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.